Gefängnis

Aluhut. Reichsbürger. Rechtspopulist. Verschwörungstheoretiker. Gefährder von Risikogruppen. Ist schon lustig, was meine Facebook-Freunde (und sogar echte) gerade in mir sehen wollen. All diese Begriffe sind in persönlichen Nachrichten in den vergangenen zwei Wochen gefallen. Warum? Weil ich mir erlaubt habe, öffentlich Dinge zu hinterfragen, die uns in diesen Tagen im Fernsehen und bei den großen…

Weiterlesen
Lebendigkeit statt Glück

Heimatlos. Lost. Fucked up. Es ist Anfang September 2019 und ich irre mit meinem Kastenwagen im Oberallgäuer Voralpenland herum. Kann gerade keinen klaren Gedanken mehr fassen. Meine Frau und ich gehen seit ein paar Tagen getrennte Wege. Keiner weiß, für wie lange oder ob für immer. Erster Wohnsitz Wohnmobil. Was habe ich es sonst gefeiert,…

Weiterlesen
Was wirklich zählt

Was wirklich zählt im Leben? Ich habe immer noch keine Ahnung. Doch immerhin wieder mehr Lust, drüber zu schreiben. Okay, Entwarnung für alle, die glauben, ich sei nach zwei Monaten (Social Media und Business-)Auszeit ein anderer Mensch geworden. Dem ist nicht der Fall. Ich mache noch immer schlechte Witze, die manche Menschen nicht verstehen, stolpere…

Weiterlesen
wegrennen hilft nicht

Hui, vor diesem Text habe ich mich ganz schön lange gedrückt. Gibt ja so viel Wichtigeres zu tun, um das Überleben zu sichern: schlafen, kochen, essen, Wäsche waschen, bügeln, lesen, schlafen, kochen, essen, Wäsche waschen, bügeln, lesen, …. Ich ringe mit mir. Seit Tagen. Nein, seit Wochen. Große Hemmungen, das zu schreiben, was mir schon…

Weiterlesen
Deine innere Stimme

Zum Ich-Sein gehört mehr, als nur neue Vokabeln auswendig zu lernen. Ewa Scherwinsky Falls du glaubst, in diesem Zitat meiner kongenialen Freundin, Klangfrollein, Co-Seminarleiterin und Pippi-Langstrumpf-Ehrenpreisträgerin Ewa Scherwinsky geht es um Latein-Vokabeln, dann sei beruhigt. Wobei: Genau genommen geht es um Sprachen. Um deine Sprache. Die Art, wie du dich selbst im Leben ausdrückst. Die…

Weiterlesen
Outddor-Camp Toskana

Es war Ende Mai 2017. Ein Bett unter freiem Himmel, eine Aussicht bis zum 50 Kilometer weit entfernten Meer, endlose Landschaften, Tausende Schmetterlinge, der Geruch von Minze, endlose Weite und himmlische Ruhe gepaart mit Tierkonzerten aller Art. Sogar eine Nachtigall, die ihr Lied für uns singt. Sofort habe ich gespürt: Die Freilufträume, dieses Naturparadies im…

Weiterlesen
Schweige-Retreat

5-tägiges Schweige-Retreat im Benediktushof Holzkirchen. Klappe halten hieß es also für mich Mitte Juli. Schweigen, meditieren, laufen, essen, schlafen – und wieder von vorn. Meine Erkenntnisse habe ich in 5 Teilen auf Facebook veröffentlich. Hier die leicht komprimierte Zusammenfassung Erkenntnis 1: Ich liebe Stille Was bleibt nach 5 Tagen Schweigen und Meditieren (außer einem leichten…

Weiterlesen
einfach sein

Stell dir vor, du fährst zu einem Seminar und keiner sagt dir, was du zu tun hast. Kein Programm, keine Übungen, kein Methoden-Handout fürs Nachlesen zuhause. Alles, was passiert, hängt von dir ab. Deinen Launen und Gefühlen, deiner körperlichen Konstitution, deinem Umgang mit den anderen Teilnehmern sowie vom Wetter und noch ein paar anderen Unwägbarkeiten.…

Weiterlesen
Was mache ich hier eigentlich?

Warum mache ich es mir denn nicht einfacher? Haben mich einige Menschen zuletzt gefragt. Wieso gebe ich eine super laufende Facebook-Seite mit fast 4000 Fans auf (Adios Angst – Bonjour Leben) und mache eine neue Seite auf (Mischa Miltenberger)? Und wenn ich das schon tue – wieso ziehe ich nicht automatisch alle bisherigen Fans mit,…

Weiterlesen