Auf ins Abenteuer!

Der Countdown läuft! Am 12. Mai fährt Dr. D, mein mir in kurzer Zeit schon so ans Herz gewachsene VW Bus los, um mit mir gemeinsam Europa zu entdecken. Was uns in den rund 6 Monaten erwartet? Keine Ahnung. Wo ich übernachten werde? Keine Ahnung. Was ich essen und trinken werde? Bestimmt viel leckere Pasta aus dem Vorratsschränkchen, aber sonst: keine Ahnung.

Ich habe eine Liste mit Ländern, durch die ich fahren will – und das war’s. Keine Planungen, keine festen Buchungen, keine fixen Termine – einfach nur ganz viel Zeit und einen unstillbaren Hunger nach überraschenden Begegnungen, faszinierenden Landschaften, wunderbaren Yoga- und Meditationsorten und vielem, vielem mehr.

Die Vorfreude wächst täglich im selben Maße wie die Unsicherheit, was da auf mich zukommt. Vieles ist schon erledigt, doch irgendwie scheint es so, dass sich jeden Tag plötzlich wieder gefühlt neue 1000 Sachen auf meine To-do-Liste schleichen.

Wie viel Werkzeug muss jemand mitnehmen, der im deutschen Handwerker-Ranking geschätzt bei den letzten 10 Prozent anzusiedeln ist? Wie trockne ich Kleidung an verregneten Tagen? Soll ich die nach EU-Bestimmungen erlaubten 110 Liter Bier mitnehmen und in Schweden einen schwunghaften Handel auf Campingplätzen aufmachen?

Und wie verdammt nochmal kriege ich ein Wurfzelt wieder zusammengefaltet? Fragen über Fragen …

Noch sind es ja ein paar Tage, bis das große Abenteuer losgeht. Die Spannung steigt!

8 Kommentare

  1. Veröffentlich von bennybenjo am 25. April 2014 um 7:23

    Kia Ora,

    110 Liter Bier sind da nur erlaubt? Auch wenn der Markt auf dem Campingplatz floriert. Die Einnahmen werden für den Nachschub in Schweden nicht weit reichen. Aber gut, du willst ja sowieso nicht planen. Als werf den Motor an und geb Gas. Und bitte erinner dich nicht an meine Verkehrstipp auf der Insel. Dann kommst du auch heil an! Viel Spaß Meister! Und nicht vergessen, wir haben im Dezember eine Verabredung beim Gernot.
    Servus, benjo

  2. Veröffentlich von wim am 25. April 2014 um 15:08

    Pass’ Du mir gut auf den Frosch auf, viel Spass auf Deiner Reise, viele gute Gespräche mit noch mehr spannenden Menschen, tiefe Einblicke in Dein innerstes Seelenleben beim Angeln in Finnland, mögest Du stets einen komfortablen Vorrat an Bierbüchsen in deiner Waeco Dein Eigen nennen und endlich die Welt verstehen lernen. Aber noch viel wichtiger: kauf’ ordentlich Bier für Dienstag!!!

  3. Veröffentlich von Sabine am 26. April 2014 um 9:19

    Hey du baldiger Weltenbummler,
    ich wünsch Dir superviel Spaß, nur tolle Begegnungen und einzigartige Erlebnisse.
    Genieß die Zeit und vergiß uns Daheimgebliebenen nicht ganz.
    Have fun

  4. Veröffentlich von Stephan am 26. April 2014 um 14:09

    Wie viel Werkzeug Du mitnehmen musst, das weiß der Matze am besten 🙂 Ich wünsch Dir jedenfalls, dass Du keinerlei Schrauber auf Deiner langen Tour brauchst. Viel Spaß, viele wahnsinnig geile Eindrücke und jede Menge beeindruckende und ruhige Orte zum Krafttanken. Und denk an die Logo-Golfbälle für meine Sammlung. Alles Gute, Meister aller Klassen!

  5. Veröffentlich von Alex G am 26. April 2014 um 22:01

    Hey Du Abenteurer,

    wir wünschen Dir auf jeden Fall jede Menge Spass, traumhafte Erlebnisse und alles Gute. Wir sind auf Deinen Blog gespannt, was Du zu berichten hast und wo Du überall herum kommst.

    Alles Gute Alex und Jane

  6. Veröffentlich von Phoebe am 27. April 2014 um 10:58

    Ich freue mich riesig für Dich (bin selbst total kribbelig und kriege Reisefieber) und bin schon jetzt gespannt was Du alles zu berichten hast.
    Das wird eine tolle Erfahrung werden und Danke, dass Du uns daran teilhaben läßt!
    Vielleicht kommst Du bei Abschluss Deiner Reise Mal bei uns vorbei. Da kriegst Du das Bier umsonst (Faust). Denn das gibt es nur hier bei uns in MIL.
    Liebe Grüße

  7. Veröffentlich von Alexander am 27. April 2014 um 16:04

    Hey Mate,
    Werkzeuge sind unwichtig!
    Bier und viel Improvisationsideen
    zählen aus meiner Sicht.
    Uuuunnnd immer Ruhe bewahren.
    Freue mich deine erste Station?? zu sein!

    • Veröffentlich von mischone am 27. April 2014 um 16:55

      Die erste Übernachtungsstation meiner Reise und letzte Bastion der Zivilisation 🙂 Ich freu mich drauf

Hinterlassen Sie einen Kommentar